Katholische Kirchengemeinde St. Michael Tübingen
Sakramente


Taufe eines Kindes

Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro zur Taufe an (Anfragen sind auch telefonisch möglich)
Zur Anmeldung bringen Sie bitte das Familienstammbuch bzw. eine Geburtsurkunde mit.
Gut wäre, wenn sie da schon die Namen und Adressen der Paten wüßten, diese Daten können aber auch nachgereicht werden.
Mindestens ein Pate muss katholisch und über 16 Jahre als sein.

In St. Michael gibt es feste Tauftermine. Die Taufe findet an einigen Terminen innerhalb der normalen Sonntagsmesse statt, an einigen in einem eigenen Gottesdienst danach.
Zur Taufe in St. Michael gehört die Taufkatechese für die Eltern. Sie dauert zwei Mal ca. 2 Stunden oder einmal ca. 3,5  Stunden. Dabei bekommen Sie Informationen über den Ablauf der Taufe und die Bedeutung der Symbolhandlungen, können darüber nachdenken, warum Sie ihr Kind taufen lassen, und was Sie erwarten, überlegen vielleicht auch den einen oder anderen Punkt zur Gestaltung des Gottesdienstes, usw. 
Tauftermine
Taufkatecheten
Taufsprüche


Erstkommunion

Alle katholischen Kinder der jeweiligen Altersgruppe in unserer Gemeinde werden von uns angeschrieben. Die Erstkommunionvorbereitung beginnt in der Regel im Advent, die feierliche Erstkommunion findet am Ostermontag statt.


Firmung

Die Firmvorbereitung der Jugendlichen der Seelsorgeeinheit Tübingen findet seit diesem Jahr (2016) in zwei Kompaktphasen statt: Das erste Herbstferienwochenende an der Jugendkirche und ein Hütten-Wochenende an einem der beiden letzten Januarwochenenden.
Dazwischen wird es weitere Angebote zur Auswahl geben.

Die Firmung selbst findet im darauffolgendedn Februar statt.
Ältere Jugendliche oder Erwachsene, die noch nicht gefirmt sind und (z. B. im Blick auf die Eheschließung) gefirmt werden möchten, melden sich bitte im Pfarrbüro.


Trauung

Zuständig ist grundsätzlich der Pfarrer Ihres Hauptwohnsitzes. Wenn Sie in unserer Gemeinde wohnen, nehmen Sie bitte bis spätestens sechs Monate vor dem gewünschten Trautermin Kontakt mit dem Pfarrbürro auf. Dies gilt für eine katholische Trauung, eine ökumenische Trauung und für den Fall, dass Sie als Katholik(in) nur standesamtlich oder in einer anderen Konfession/Religion heiraten wollen, jedoch wünschen, dass die katholische Kirche Ihre Trauung anerkennt. Katholiken brauchen ein aktuelles Taufzeugnis ihres Taufpfarramtes, Christen anderer Konfession eine Taufurkunde. Trauungen sind nur im Stadtgebiet Tübingen und in der Wurmlinger Kapelle möglich.

  
Beichten und das Sakrament der Versöhnung empfangen


Zum Empfang des Sakraments der Beichte vereinbaren Sie bitte einen Termin mit einem der beiden Pfarrer der Seelsorge-Einheit.
Kontakt Alois Krist, Tel 203610 und Dominik Weiß, Tel 66013
Die Beichte findet im Beichtzimmer statt, das sich vorne rechts in der Kirche befindet. Sie können dort "anonym" beichten (der Raum ist durch einen Vorhang getrennt) oder auch ein offenes Beichtgespräch führen.


Krankensalbung

Wenn bei einem ernsthaft Erkrankten, Altersschwachen oder Sterbenden die Krankensalbung bzw. die Sterbesakramente gespendet werden sollen, wenden Sie sich bitte ans Pfarrbüro, ebenso für einen Krankenbesuch oder die Krankenkommunion.


Beerdigung

Bitte nehmen Sie zuerst mit einem Bestatter Kontakt auf, der dann mit Ihnen, mit dem Friedhofsamt und dem Geistlichen, der die Beerdigung hält, den Termin vereinbart. Ohne die Zusage des Geistlichen kann kein Termin festgelegt werden. Der Geistliche vereinbart mit Ihnen einen Gesprächstermin, bei dem auch die Gestaltung der Trauerfeier besprochen wird. Trauerfeiern sind nur auf den Tübinger Friedhöfen oder in der St. Michaels-Kirche möglich.


Und was kostet das alles?

Für Kirchenmitglieder werden grundsätzlich keine Gebühren erhoben.
Spenden für karitative Zwecke sind jedoch durchaus willkommen.