Katholische Kirchengemeinde St. Michael Tübingen
Besuch aus Petrosawodsk



 


Vom 11.-18.7.2007 besuchten Vertreter der Jüdischen Gemeinde Petrosawodsk zum fünften Mal Tübingen und die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde. In diesem Jahr waren das der Leiter der Religionsgemeinde, Dimitri Tsvibel, Dimitri Gendelev, Leiter der Wohlfahrtsabteilung und Maria Gontcharuk, die Jugendvertreterin. Außerdem die Übersetzerin Prof. Dr. Valentina Dwinskaja.

Am Donnerstag, 12.7. waren sie abends zusammen mit Mitgliedern des deutsch-jüdischen Arbeitskreises der Bonhoeffergemeinde in St. Michael  zu Gast, erstmals in einer katholischen Gemeinde.
Pfarrer Krekshin führte in die Geschichte des deutsch-jüdischen Dialogs ein. Danach war Zeit für Fragen und Gespräche bei Häppchen - zuerst  in kleinen Gesprächsrunden dann in der großen Runde.
Die Begegnung mit VertreterInnen einerseits des Judentums als der Herkunftstreligion Jesus und "unseres" Alten Testamentes und andererseits GlaubensvertreterInnen aus dem uns ziemlich fremden Karelien war spannend und interessant, das menschliche einander Verstehen über die Sprachgrenzen hinweg beglückend.  
                      C.Thaler

 

 jüdischer Besuch aus Petrosawodsk