Katholische Kirchengemeinde St. Michael Tübingen

Caritaskonferenz


Der Mensch braucht Mitmenschen

Caritas müßte eigentlich das Thema eines jeden Sonntags und eines jeden Werktages in einer christlichen Gemeinde lauten. Denn Caritas ist die eigentliche Aufgabe der Gemeinde - der Gemeinde, nicht nur einer eigens dafür geschaffenen Organisation oder einiger Hauptamtlicher. Caritas ist die Kernaufgabe der Seelsorge. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil ist ganz klar formuliert, daß die Trägerin der Seelsorge die Gemeinde ist: wir alle sind in die Verantwortung genommen.

Caritas meint nicht nur ein Almosen, einen Tropfen auf den heißen Stein zur Beruhigung des Gewissens, sondern Caritas meint die gesamte Dimension des Sozialen: vom Einsatz für eine gerechte Verteilung der Güter auf der ganzen Welt, für eine gerechte Entlohnung, für die Arbeitslosen, für die Fremden, für Flüchtlinge und Asylsuchende und wie die Aufgabenbereiche sich ausgestalten bis hin zur Sorge um Ältere, Kranke, Alleinstehende und solche, die mittendrin sind und doch draußen.

Es ist eine wichtige Aufgabe, Netze der Solidarität zu knüpfen, die empfindlich sind für das Suchen und Ringen, für die Ängste und Nöte, für die Hoffnungen, Netze, die tragen und auffangen alle, die Hilfe brauchen.

Es ist unser aller Aufgabe, diese Netze mitzuknüpfen. Wir haben in unserer Gemeinde Kreise, die sich besonders intensiv für solche Aufgaben einsetzen: Seit langem gibt es die Caritaskonferenz. Sie trifft sich einmal im Monat zum gemeinsamen Austausch und zur Aufgabenverteilung. Die Gruppe besucht ältere und kranke Gemeindemitglieder zu Weihnachten, Ostern und an Geburtstagen. Sie hilft bei Altennachmittage und Begegnungstagen für Kranke mit und bereitet die Caritassammlung vor. Sie begleitet Menschen in schwierigen Situationen. Hier geschieht viel Gutes ohne großes Aufsehen, indem Menschen handeln: Not entdecken, persönlich helfen, andere zum Helfen anregen und Hilfen vermitteln.

Kontaktperson:
Ursula Herre
Telefon 07071/78115